Trainerduo übernimmt die 1. Mannschaft

Marcus Schwarz und Detlef Höyng übernehmen in der neuen Saison die 1. Mannschaft der DJK Germania Hoisten. Marcus Schwarz hatte, nach dem Rücktritt von Artur Koziatek, die schwierige Aufgabe übernommen und das Team in den letzten drei Saisonspielen betreut. „Das wir mit Ihm auch in die neue Spielzeit gehen, war im Verein gar keine Frage, so Winfried Bongartz, 1. Vorsitzende der DJK. Detlef Höyng, ehemaliger A-Juniorentrainer des legendären 94er Jahrgangs, musste nicht lange überzeugt werden: „Es hat schon länger gekribbelt und ich freue mich mit diesem jungen Team zu arbeiten. Viele Spieler stammen ja noch aus meinem A-Juniorenteam.“

„Wir sind froh, das wir Marcus und Detlef an Bord haben, das wird eine ganz schwierige Saison. Mit den Absteigern aus der Bezirksliga und den Aufsteigern aus der Kreisliga B hat sich die Qualität enorm erhöht,“ sieht Winfried Bongartz die Situation realistisch.

Momentan sind die Planungen für die Saisonvorbereitung in vollem Gange. Mit Serhat Sürer steht auch der erste Neuzugang fest. Zwei Spieler stehen kurz vor dem Wechsel zur DJK. Neben Jonas Tenberken und Oscar Schwarz, die schon in der letzten Saison zum Kader der 1. Mannschaft gehörten, werden auch Max Spoelegen, Justin Beckers und Tim Schmitz das Team verstärken.

Hoisten schlägt Vorst und bleibt in der Kreisliga A

Die DJK Germania Hoisten siegte mit 5:3 gegen den SF Vorst und verabschiedete sich mit diesem Erfolg in die Saisonpause. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die DJK Germania Hoisten die Nase vorn.


Wie immer mit vollen Einsatz: Florian Füssler

Der Gastgeber legte los wie die Feuerwehr und kam vor 70 Zuschauern durch Nikola Raic in der dritten Minute zum Führungstreffer. Das Team von Marcus Schwarz machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Florian Füßler (9.). Nach einem Eckball in der 11. Minute kam Vorst zum Anschlusstreffer, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Schon in der 47. Minute gelang Vorst der Ausgleichstreffer. Durchsetzungsstark zeigte sich die DJK Germania Hoisten, als Fabian Ritter (61.) und Oscar Schwarz (69.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Das 3:4 des SF Vorst bejubelte Tobias Brodka (77.). Die DJK Germania Hoisten baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Yannick Höyng in der 92. Minute traf.

Die Entscheidung in der 92. Minute, Yannick Höyng trifft zum 5:3

„Der Druck war schon enorm, doch die Mannschaft hat letzte Woche in Nievenheim und heute gegen Vorst gezeigt, wie stark sie ist“, so Marcus Schwarz erleichtert.


Sport im Park – die DJK Germania Hoisten ist dabei 

Ob es um Muskelaufbau, Koordination oder die Verbesserung von Beweglichkeit und Balance geht – der Fitness-Parcours auf der Matthias-Ehl-Sportanlage bietet vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Jedermann: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht um Muskeln aufzubauen, fit zu sein und Fettkiller zu aktivieren. Unter Anleitung von Personaltrainer Robin Thomas erfolgt ein ganz individuelles Training …

Termine: jeden Samstag, 1. Juni–31. August 2019, immer von 11–12 Uhr
Treffpunkt: Matthias-Ehl-Sportanlage, Welderstaße 42, 41469 Neuss

Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Bitte tragen Sie Freizeit- oder Sportkleidung und Sportschuhe und bringen Sie Getränke mit. Umkleidemöglichkeiten sind im Vereinsheim vorhanden. Hier der Bericht der NGZ

Leichtathletik

Wieder einmal tolle Tage erlebten die Hoistener Leichtathlet(inn)en bei ihrer traditionellen Saisonfahrt. Diesmal ging es ins Schullandheim Möhnesee. Ab Donnerstag  tobten sie im Arnsberger Wald, machten Geländespiele, kämpften gegen kleine Ratscher und Zecken und machten schließlich eine Schifffahrt über den See.  Müde, aber zufrieden machten sich am Sonntag alle auf den Heimweg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Pfingstsportfest in Mönchengladbach nahmen nur 3 Hoistener teil und erschraken dort zunächst bei einer Fülle hervorragender Leistungen. Aber nur kurz. Dann mischten sie mit und zeigten ebenfalls Klasseleistungen:
Jens Schelp siegte über die 100 m und verbesserte seine Bestzeit erneut. Im Weitsprung war er durch eine beim Sprint erlittene Verletzung gehandicapt und wurde „nur“ Zweiter.
In riesigen Starterfeldern von fast 50 Teilnehmern steigerte sich Pauline Vogel ebenfalls und verbesserte sich über die 75 m und im Weitsprung.
Eva Manthei startete ebenfalls über 75 m und im Weitsprung und platzierte sich gut. Am frühen Abend – kurz vor einem heftigen Unwetter – ging sie dann noch auf die 800 m-Strecke. Wieder einmal verblüffte sie durch eine für ihre Altersklasse grandiose Renneinteilung, legte in der 2. Runde kräftig zu und überholte eine nach der anderen. Im Ziel war sie Zweite in einer wieder einmal außergewöhnlichen Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Sportanlage von oben betrachtet

In diesem Video könnt Ihr mal die Sportanlage von oben betrachten. Vielen Dank an Sven Martin, der an einem kalten Wintertag dieses Drohnenvideo für uns erstellt hat.

 

Impressionen vom Dorffest 2018