E-Junioren zur Kreisbestenehrung beim Bürgermeister

Große Ehre für die Hoistener E-Junioren von Trainer Daniel Weber. Eingeladen hatte Bürgermeister Reiner Breuer um die besten Jugendmannschaften der vergangenen Saison auszuzeichnen. Die Chance, das das Team auch nächste Saison eingeladen wird ist groß. Momentan belegen die Hoistener E-Junioren mit sieben Punkten Vorsprung den 1. Tabellenplatz.


1. Mannschaft verliert unglücklich beim SVG Grevenbroich mit 2:4

Nach 90. Minuten lagen sich die Spieler des SVG Grevenbroich jubelnd in den Armen. Das zeigt, wie knapp der Sieg am Ende war. Aber von vorne: SVG begann druckvoll, kam aber kaum in Hoistener Strafraumnähe und nach 10-15 Minuten konnte Hoisten das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch mit zwei langen Bällen in der 18. und 27. Minute konterten die Grevenboicher auf eigenem Platz die Gäste aus und gingen mit 2:0 in Führung. Das war effektiv. Doch die Grün/Weißen ließen nicht locker und in der 37. Minute traf Oscar Schwarz mit seinem 16. Treffer zum 1:2. Niko Raic hatte erfolgreich nachgesetzt und Swen Rommerskirchen steil geschickt. Dieser hatte die Übersicht und schob den Ball auf halblinks, wo Oscar Schwarz flach ins lange Eck schoss. So ging es in die Halbzeit. Hoisten erhöhte den Druck und Niko Raic hatte zweimal die Chance per Kopfball auszugleichen. In der 68. Minute erhöhte die SVG mit einem Fernschuss zum 3:1. Artur Koziatek setzte alles auf eine Karte, wechselte dreimal aus, löste die Viererkette auf und erhöhte den Druck. In der 77. Minute traf Jonas Tenberken mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:3. In der Folgezeit hatte Grevenbroich riesiges Glück, das Fabian Ritter einmal den Pfosten und einmal nur die Latte traf. In der Nachspielzeit (90+2) kam Grevenbroich noch zum 4:2. Vielleicht wäre das Spiel anders verlaufen, wenn der Schiedsrichter in der 19. Minute nach einer Notbremse 4 Meter vor der Torlinie nicht nur auf Elfmeter entschieden, sondern auch die fällige Rote Karte gezeigt hätte. Unglücklicherweise setzte der starke Marek Koziatek den Strafstoß an den Pfosten. Schon am Donnerstag spielt das Team in Hoisten gegen Wevelinghoven, bevor es dann in die Winterpause geht.

 

Nikolauslauf in Neuss

Das gewohnte Bild: Livia Rohn und Eva Manthei als Siegerinnen ihres Laufes ganz oben auf dem Siegertreppchen. Diesmal mussten beide allerdings tüchtig kämpfen, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Sophia Stein – Siegerin des Erftlaufes – kam auf einen guten 6. Platz, und Alessia Basile kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.


Und das war´s nun für dieses Jahr. Jetzt tanken wir Kraft beim Hallentraining und freuen 
uns auf die neue Saison.

 

Fußball-Ferien-Camp in Hoisten

Viel Spaß hatten die 36 jungen Fußballer beim ersten Fußball-Ferien-Camp der DJK Germania Hoisten. Aufgeteilt in drei Gruppen standen an jedem Tag zwei Trainiseinheiten bei DFB-lizensierten Trainern auf dem Programm. Dazwischen wurde im Vereinsheim gemeinsam Mittag gegessen. Für den Hunger zwischendurch spendierte EDEKA Schäfer 45kg Obst und Gemüse. Für das nötige Equipment sorgte die Firma Suissetech. Vielen Dank!

Schön war‘s

85 kg Pommes, 400 Würstchen, eine Autoschlange bis zum Besenbinderplatz, 434 Runden Glücksrad und ein Traumwetter – das war ein toller Tag!  

 Ganz lieben Dank an alle 

 • die geholfen haben, dieses schöne Fest möglich zu machen
 • unsere Gäste, mit denen wir tolle Gespräch geführt haben
 • unsere Sponsoren, die uns Würstchen (Edeka-Schäfer) und Preise (Suissetech) gespendet haben
 • sowie ganz besonders Jörn Nesslinger, Pascal Thielen, Marcus Bauer und Sven Martin – Ihr habt das super gemacht! 

MyBody-Training mit Lennart Bruns

Ab sofort findet dienstags um 17:30 Uhr auf dem Fitness-Parcours der Sportanlage ein Kurs mit dem Personaltrainer Lennart Bruns statt.

Das Konzept in Kürze:
Maximal 12 Personen trainieren unter Anleitung von Lennart von Station zu Station Muskeln, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Benutzt werden dabei verschiedene Hilfsmittel wie Matten, Gummibänder, Bälle oder dicke Taue, die bewegt werden müssen. Die Intensität kann man selbst bestimmen. Wer noch keinen Klimmzug schafft, kein Problem. Ziel ist es, gemeinsam durchzuhalten und dabei Spaß zu haben. Die Dusche danach hat man sich auf jeden Fall verdient. Kommt vorbei und probiert es aus. Einstieg jederzeit möglich!

Was kostet es?
Für Mitglieder der DJK Hoisten ist das Training kostenlos. Für alle anderen kostet die 10er-Karte 40 EUR.

Bei Fragen: marketing@hoisten.de