Sport im Park – die DJK Germania Hoisten ist dabei 

Ob es um Muskelaufbau, Koordination oder die Verbesserung von Beweglichkeit und Balance geht – der Fitness-Parcours auf der Matthias-Ehl-Sportanlage bietet vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Jedermann: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht um Muskeln aufzubauen, fit zu sein und Fettkiller zu aktivieren. Unter Anleitung von Personaltrainer Robin Thomas erfolgt ein ganz individuelles Training …

Termine: jeden Samstag, 1. Juni–31. August 2019, immer von 11–12 Uhr
Treffpunkt: Matthias-Ehl-Sportanlage, Welderstaße 42, 41469 Neuss

Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Bitte tragen Sie Freizeit- oder Sportkleidung und Sportschuhe und bringen Sie Getränke mit. Umkleidemöglichkeiten sind im Vereinsheim vorhanden. Hier der Bericht der NGZ

 

Zons zu stark für die DJK 

Der FC 1911 Zons legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Thomas Ruddie saufhorchen (6./11.). Nach 20 Minuten hatte Hoisten sich gefangen und meldete sich mit dem Anschluss zurück. Es war die 23. Spielminute, als Simon Erkelentz vor 41 Zuschauern zur Stelle war. Zwei gute Chancen konnte die DJK nicht nutzen und so ging es mit 1:2 in die Halbzeit. Alle Vorsätze zerstörte Ayhan Sezer, als er kurz nach dem Wiederanpfiff den Spielstand auf 1:3 erhöhte (50.). Hoisten ging voll ins Risiko, hatte durch Niko Raic und Simon Erkelentz (Pfostenschuss) noch gute Chancen, doch Mathis Herbes gelang ein Doppelpack (62./68.), mit dem er das Ergebnis auf 5:1 hochschraubte. 

Die Offensive des FC 1911 Zons in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die DJK Germania Hoisten war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 83-mal schlugen die Angreifer des FC 1911 Zons in dieser Spielzeit zu. Am Sonntag muss die DJK Germania Hoisten bei VdS 1920 Nievenheim 2 ran.

 

Unsere Sportanlage von oben betrachtet

In diesem Video könnt Ihr mal die Sportanlage von oben betrachten. Vielen Dank an Sven Martin, der an einem kalten Wintertag dieses Drohnenvideo für uns erstellt hat.

 

Impressionen vom Dorffest 2018

 

Leichtathletik

Nelly Nesslinger, Ellen Rath, Luisa Kuß, Luisa Wahls, Eva Manthei. Rebecca und Zipora Saynisch sowie Jens Schelp starteten bei der Bahneröffnung der SG Kaarst. Obwohl es am Vormittag recht kalt war, warteten die Hoistener/innen mit teils sehr guten Leistungen auf. Im Weitsprung siegte Luisa Kuß, und  Jens wurde Vierter. Zipora wurde Achte im Sprint über die 100 m und verbesserte ihre persönliche Bestzeit erneut ganz erheblich. Ebenfalls über die 100 m wurde Jens Neunter. Erneut eine Glanzvorstellung bot Eva über die 800 m. Sie musste sich mit erheblich älteren Läuferinnen auseinandersetzen, lag zunächst am Schluss des Feldes, zog aber 130 m vor dem Ziel einen unwiderstehlichen Spurt an und rannte in fantastischer neuer Bestzeit auf Platz 2.

Zum dritten Teamwettkampf startete das junge Hoistener Team nach Straberg. Dort lieferten Florentine Schön, Mia Eppmann, Tara Mir, Livia Rohn, Alessia Basile, Patricia und Fabio Rohden einen tollen Wettkampf und schafften es auf Platz 2.

Einen weiteren Höhepunkt bildete dann die abschließende 6×50 m-Staffel. Hier zeigten sechs schnelle 6 Hoistener Mädchen den Jungs vom TSV Bayer Dormagen die Hacken siegten mit großem Vorsprung. Was für tolle Leistungen! Die Begeisterung kannte nun keine Grenzen mehr. Damit setzten die Hoistener eine lange Tradition fort; denn die Staffel in Straberg wird dort schon seit Jahren traditionell von der DJK gewonnen – jedesmal mit einer neuen Besetzung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war kälter als Heiligabend und wahrlich kein Wetter für Sprinter. Trotzdem nahmen etliche Hoistenerinnen am 2. Sprintertag der Novesia teil. Fast alle kamen unter die ersten Acht, und viele schafften eine neue persönliche Bestleistung.