Hoisten zieht in die dritte Pokalrunde ein

Auch im zweiten Pflichtspiel der Saison gewinnt die DJK Germania Hoisten mit 3:2. In einem am Ende unnötig engen Spiel setzten sich die Grün/Weißen gegen Ligakonkurrent Bedburdyck/Gierath durch. Hoisten konnte in der ersten Halbzeit fünf klare Torchancen nicht nutzen und so stand es zur Halbzeit 0:0. In der 59. Minute setzte sich Yanik Höyng auf der linken Seite durch und seine Flanke köpfte Simon Erkelentz zum 1:0 ins Tor. Fünf Minuten war es Oscar Schwarz, der von außen in den Strafraum zog und aus fünfzehn Metern in kurze Eck schoss. Zwei Minuten später konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen. Doch die Hoistener spielten weiter nach vorn und in der 74. Minute war es wieder Oscar Schwarz, der ein tolles Zuspiel am Torwart vorbeispitzelte. Im Anschluss verweigerte der Schiedsrichter den Hoistenern zwei Foulelfmeter. Und so kam Bedburdyck/Gierath in der 78. Minute zum 3:2, das Hoisten bis zum Schlusspfiff verteidigte. 

Am Sonntag geht es dann richtig los. Gleich zum Saisonauftakt muss die Germania zum Derby nach Rosellen. Anstoß in Rosellen ist um 15 Uhr.

 

Starke Punkteteilung gegen Bezirksligisten Gnadental

Mit einem 2:2-Unentschieden trennten sich am Dienstag Hoisten und Gnadental. Die Grün/Weißen begannen defensiv und kamen durch schnelle Konter immer wieder vor das Tor der Gäste. In der 9. Minute setze sich Robin Höyng über rechts durch und konnte den Ball in den rückraum spielen, wo Simon Erkelentz nur noch den Fuß hinhalten mußte. In der 37. Minute war es Robin Höyng, der auf 2:0 erhöhte. So ging es auch in die Halbzeit, in der Hoisten gleich sieben Spieler austauschte. Nach dem Wechsel erhöhte Gnadental den Druck und hatte einige gute Chancen, die der starke Christian Piatek immer wieder vereitelte. Durch einen Doppelschlag kam Gnadental in der 57. und 60. Minute zum Ausgleich. Mindestens eins der Tore war stark abseitsverdächtig. In den letzen 30 Minuten gab es auf beiden Seiten noch einige gefährliche Situationen, doch die Hoistener standen sicher und ließen kein Tor mehr zu.

 

Florian Füssler mit starker Leistung beim Sommernachtslauf

In 19 Minuten und 32 Sekunden beendete Florian Füßler die 5.000 Meter beim Neusser Sommernachtslauf und belegte damit einen hervorragenden elften Platz. Gratulation!

 


Sport im Park – die DJK Germania Hoisten ist dabei 

Ob es um Muskelaufbau, Koordination oder die Verbesserung von Beweglichkeit und Balance geht – der Fitness-Parcours auf der Matthias-Ehl-Sportanlage bietet vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Jedermann: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht um Muskeln aufzubauen, fit zu sein und Fettkiller zu aktivieren. Unter Anleitung von Personaltrainer Robin Thomas erfolgt ein ganz individuelles Training …

Termine: jeden Samstag, 1. Juni–31. August 2019, immer von 11–12 Uhr
Treffpunkt: Matthias-Ehl-Sportanlage, Welderstaße 42, 41469 Neuss

Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Bitte tragen Sie Freizeit- oder Sportkleidung und Sportschuhe und bringen Sie Getränke mit. Umkleidemöglichkeiten sind im Vereinsheim vorhanden. Hier der Bericht der NGZ


Leichtathletik

Eins unserer größten Talente, Livia Rohn (8 Jahre), über 800 m seit langem ungeschlagen, traute sich beim Citylauf in Grevenbroich an die für sie ungewohnte Strecke von 1.200 m – und wurde Erste! Und das bei brütender Hitze und in einer fantastischen Zeit. Diese Zeit musste Livia allerdings auch laufen, denn sie wollte schließlich 155 Läuferinnen und Läufer hinter sich lassen, was sie eindrucksvoll schaffte.
Toll, Livia!

Auch brütende Hitze konnte 8 Hoistener/innen nicht davon abhalten, am Süchtelner Bergfest, einem riesengroßen  Sportfest, teilzunehmen. Und wieder gab es eine ganze Reihe von sehr guten Leistungen, aus denen die enorme Steigerung im Hochsprung von Johanna Dammer auf gute 1,45 m herausragte. Svenja Jansen verfehlte ihre persönliche Bestleistung in derselben Disziplin nur knapp und schaffte 1,59 m. Ellen Rath steigerte sich im Weitsprung erheblich. Fanny Braun lief ein tolles Rennen über 75 m und wurde mit einer guten Zeit belohnt, und auch Jens Schelp steigerte sich über die 100 m erneut. Zipora und Rebecca Saynisch und Pauline Vogel wussten ebenfalls in großen Starterfeldern zu überzeugen. 

Vor den Sommerferien ging es noch zum Kinderleichtathletik-Sportfest der TG in Neuss. Mia Eppmann, Tara Mir, Florentine Schön, Sophia Stein, Elise Vogel, Livia Rohn, Patricia, Till Rath und Elia Catalan bildeten ein Team und schafften einen schönen 4. Platz. Besonders stark waren die Hoistener/innen im Sprint und im Weitsprung. Nicht ganz so gut klappte es beim Medizinballstoßen.  Aber unserem Team gelang ein schöner Abschluss eines sehr erfolgreichen ersten Halbjahres.

 

Unsere Sportanlage von oben betrachtet

In diesem Video könnt Ihr mal die Sportanlage von oben betrachten. Vielen Dank an Sven Martin, der an einem kalten Wintertag dieses Drohnenvideo für uns erstellt hat.

 

Impressionen vom Dorffest 2018