Wing Chun 2010

Prüfungslehrgang im Mai 2010

Die DJK Wing Chun Abteilung erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit im gesamten Kreis Neuss. Mittlerweile ist die neun Monate junge Abteilung zu einer stolzen Gruppe herangewachsen, die zweimal pro Woche in der Turnhalle der Grundschule Hoisten ihre chinesische Kampfkunst trainiert. Weiterer Zuwachs ist herzlich Willkommen.

Ein Highlight in diesem Frühling war der Prüfungslehrgang am letzten Mai-Wochenende. 16 Mitglieder der Wing Chun Abteilung stellten sich der Herausforderung, in einem acht stündigen (!) Lehrgang zu zeigen, was sie mittlerweile alles können.

Prüfer war Wing Chun Lehrer Christoph Wallraff, der bereits seit fünf Jahren in NRW Prüfungen durchführt. Unterstützt wurde er von einem fünfköpfigen Lehrerteam (Thomas W., Robin W., Tim W., Murat B. und Leonid D.), die alle bereits mindestens den ersten Technikergrad (Schwarzgurt) tragen. Aber die bisher schönste Prüfung, und da ist sich das Team einig, war natürlich die Hoistener Prüfung.

Der Lehrgang begann mit dem Training von Schritttechniken aus dem Baguazhang-Programm. Und die sind zunächst genauso kompliziert wie der Name. Mit Geduld und Konzentration konnten jedoch schon nach kurzer Zeit alle Lehrgangsteilnehmer die Schritte ausführen und anschließend in den Partnerübungen spektakuläre Wurftechniken daraus entwickeln.

Beim Training der Form wurde dann erstmals Schritt für Schritt erläutert, wie sich „Innere Kraft“ in der Form richtig nutzen lässt. Auch mit entspannter Muskulatur sind die Sportler der Wing Chun Abteilung in der Lage, durch einen stabilen Stand, die geschickte Nutzung der Elastizität des Bewegungsapparates und durch richtige Atem- und Körperdrucktechniken sich mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit zu bewegen.

Dass dabei auch die Schlagkraft stimmt, bewies David B., der schon einige Jahre Wing Chun trainiert und aus einer Distanz von nur wenigen Zentimetern gleich zwei Holzbretter durchschlug. Der One-Inch-Punch, den Bruce Lee in der Welt bekannt machte, wird in Hoisten bereits von jedem zweiten Schüler beherrscht.

Nach einem achtstündigen Training von Nahkampftechniken, Qi Gong Übungen, Tritt- und Schlagtechniken, Konditionsübungen und viel „Innerer Arbeit“, war es dann geschafft. Wir blicken auf einen erfolg- und lehrreichen Prüfungslehrgang zurück.

Als jüngster Teilnehmer bestand Klaus S. mit 13 Jahren die Prüfung zum 1. Schülergrad. Doch auch die über 30 Jährigen wussten durch eine jugendliche Geschwindigkeit zu überzeugen, mit der sie die acht Stunden über trainierten. Schön zu sehen war, wie sich alle Teilnehmer daran beteiligten, nach dem Lehrgang die Turnhalle aufzuräumen, zu fegen und sauber zu hinterlassen. Der nächste Prüfungslehrgang ist bereits in Planung, aber bis dahin werden erst die neuen Unterrichtsprogramme trainiert.

Hello. Add your message here.