Leichtathletik

Laufen, werfen und springen – das sind seit Urzeiten die natürlichen und grundlegenden Bewegungsformen des Menschen. Wer sie in frühester Zeit nicht beherrschte, hatte wenig Chancen zu überleben. Laufen, werfen und springen sind auch die Grundformen der heutigen Leichtathletik (LA), aber sie dienen glücklicherweise nicht mehr der Nahrungssuche oder Verteidigung. Im Laufe der Zeit sind in allen drei Arten spezielle Unterdisziplinen entstanden; so gibt es allein 13 olympische Laufdisziplinen. Spitzenkräfte entwickeln in ihrer Disziplin Fertigkeiten, die uns staunen machen: Stabhochsprünge über 6 m, Weitsprünge über 9 m, Marathonläufe in 2 Stunden…

LA ist eine Individualsportart. Wer sie betreibt, dem geht es in erster Linie darum, seine persönlichen Bestleistungen zu steigern, einen Vereins-, Kreis-, deutschen -, Europa- oder Weltrekord aufzustellen. Wer Letzteres schafft, kann gut davon leben – und damit schließt sich der Kreis zu unseren Urahnen doch wieder.

Im Kindesalter legt das LA-Training das Fundament, vor allem für Mehrkämpfe (da wären wir wieder beim Laufen, Werfen, Springen). Erst im Jugendalter entscheiden sich die Ersten für eine bestimmte Disziplin.

Für uns ist LA nicht Stoppuhr und Maßband. Wir führen die Kinder ohne jeden Leistungsdruck an die LA heran und bemühen uns um ein interessantes und vielseitiges Training, das dennoch anspruchsvoll sein darf. Die Kinder sollen in erster Linie Freude und Spaß an der Bewegung haben. Die hohe Trainingsbeteiligung zeigt, dass dieser Weg angenommen wird. Immer wieder bemühen wir uns, in die Individualsportart LA durch Staffeln und Mannschaftswettbewerbe den Teamgedanken einzubringen.

Für diejenigen, die gern an Sportfesten teilnehmen, bieten wir den ganzen Sommer über interessante und auch hochklassige Meetings an. Dort haben wir schon unglaubliche Erfolge gefeiert! Näheres findet sich unter Aktuelles.

Und das sind wir (fast) alle:

DSC0001

Hier sind viele schöne Fotos vom Training:

Hello. Add your message here.