LA Archiv 2016

2016

Crosslauf Straberg/Hallensportfest in Düsseldorf

Enttäuschend gering war das Interesse an den ersten Sportfesten des Jahres. So wollten nur drei Hoistener Mädchen beim Crosslauf in Straberg mitlaufen. Luisa Wahls (4.), Luisa Kuß (5.) und Marie Tautges (8.) schlugen sich gut auf dem schweren, aufgetauten Boden und über die Hindernisse.

Ebenfalls nur drei Hoistener Mädchen starteten beim großen Hallensportfest in Düsseldorf. Mia Pizzaleo, Zipora Saynisch und Malin Kerßen wussten im Wettkampf mit den Besten des Kreises durchaus zu überzeugen  und landeten sowohl im Sprint wie auch im Weitsprung im vorderen Drittel eines riesengroßen Starterfeldes.

Toller Auftritt der jüngeren Hoistener Leichtathlet(inn)en beim Hallensportfest in Dormagen! Alle hatten sich vorgenommen, 50 m unter 9 Sekunden zu laufen und im Weitsprung über 3 m zu springen; und das schafften mit ganz wenigen Ausnahmen alle, manche sogar mit überragenden Leistungen. So freuten sich alle über die beiden ersten Plätze (Luisa Kuß), die 3 zweiten Plätze (zweimal Kai Bongartz und Eva Manthei) und die  5 dritten Plätze (zweimal Rebecca Pult, Rebecca Saynisch, Mia Pizzaleo und Marie Stein). Aber auch Zipora Saynisch, Charlotte Scheller, Ellen Rath, Frija Tillmann, Anna Oehl, Malin Kerßen und Luisa Wahls waren stolz auf tolle Platzierungen und persönliche Bestleistungen. Alle erhielten eine tolle Urkunde und die Erstplatzierten dazu noch eine Medaille!

Wiederum enttäuschend war das Interesse am Hallensportfest in Düsseldorf. Nur Ellen Rath (7. im Weitsprung), Mia Pizzaleo (10. im Sprint) und Zipora Saynisch machten mit und schlugen sich gegen starke Konkurrenz achtbar.

Bei den Kreis-Hallen-Meisterschaften Neuss/Düsseldorf holte sich Louis Jäger im letzten Versuch den Vizemeistertitel im Weitsprung. Im Sprint-Vorlauf deklassierte er seine Gegner förmlich und erreichte mit der besten Vorlaufzeit das Finale. Dort hängte er dann die gesamte Elite des Kreises ab und siegte souverän mit mehreren Metern Vorsprung. Was für ein schöner Erfolg!

 Als erster Hoistener überhaupt qualifizierte sich Louis Jäger für die 60 m bei den Nordrhein-Hallen-Meisterschaften. In seinem Vorlauf siegte er überlegen und erreichte den Endlauf. Hier kam es zu einem dramatischen Duell zweier gleich schneller Sprinter, das Louis mit 1/100 Sekunde für sich entschied. Welch ein Triumph!

 Trotz winterlicher Temperaturen und einiger Schneeschauer hatten 21 Hoistener Leichtathleten beim Straberger Sportfest viel Spaß. Im Mannschaftswettkampf der U 12 belegten Charlotte Scheller, Ellen Rath, Zipora Synisch, Mia Pizzaleo, Kai Bongartz, Felix Hart, Rebecca Pult, Carla und Luisa Wahls sowie Malin Kerßen den 5. Platz. Zwei Plätze besser schnitten die U 10er mit Jonas und Luisa Kuß, Marie Tautges, Eva Manthei, Marie Stein, Rebecca Saynisch, Gina Pizzaleo, Marie Bölles, Azelya Yilmaz, Nelly Nesslinger und Henni Scheller ab. Rebecca, Ellen und Charlotte starteten im Rahmenprogramm zum ersten Mal im Hochsprung und machten ihre Sache gut. Bei der abschließenden 6×50 m-Staffel der U 12 liefen Felix, Malin, Charlotte, Zipora, Mia und Rebecca P. auf einen tollen 4. Platz. Sensationell aber sprinteten die U 10er: Jonas, Luisa, Marie T., Eva, Marie St. und Rebecca S. liefen der gesamten namhaften Konkurrenz davon und gewannen.

 Ein wunderschönes Sportfest bei endlich warmen Temperaturen erlebten die Leichtathleten in Kaarst. In riesengroßen Starterfeldern konnten sich Luisa und Carla Wahls sowie Rebecca und Zipora Saynisch gut behaupten. Ellen Rath schaffte einen schönen 8. Platz im Weitsprung und Charlotte Scheller wurde tolle Zweite im Ballwerfen.
Louis Jäger startete erstmals über 100 m und schaffte die Qualifikation für die Nordrheinmeisterschaften mit fantastischen 11,97 s locker. Im Weitsprung fehlten ihm an dieser Hürde ganze 11 cm; er wurde mit guten 5,19 m Zweiter.

Und schon wieder ein Kreismeister!

Maximilian Schöpkens
wagte sich zum ersten Mal auf die 1500 m-Strecke und wurde in Duisburg auf Anhieb Kreismeister!

Die Kreismeisterschaften der U16 fanden diesmal in einem tollen Leichtathletikstadion in Essen statt. Nur 2 Hoistener machten sich auf den Weg und sie kamen mit 2 Vizemeisterschaften und einem Kreismeistertitel zurück. Clarissa Schwalm lief über 800 m ein couragiertes und taktisch kluges Rennen und wurde Kreis-Vizemeisterin. Louis Jäger sicherte sich im Weitsprung mit einem Riesensatz über 5,54 m ebenfalls die Vizemeisterschaft und qualifizierte sich damit für die Nordrheinmeisterschaft.. Über 100 m besiegte er dann die gesamte Essener und Düsseldorf/Neusser Elite und wurde souverän Kreismeister. Über diese Strecke war er bereits qualifiziert.

Nach den tollen Erfolgen der „Großen“ dachten sich unsere „Kleinen“: Was die können, können wir auch. Und so schlugen sie beim Teamwettkampf in Kleinenbroich den TSV Bayer Dormagen, den ASC Düsseldorf, Rheinkraft Neuss, die TG Neuss,  und die Mannschaften aus Kleinenbroich und wurden Erste! Luisa und Jonas Kuß, Rebecca Saynisch, Marie Stein, Marie Tautges, Eva Manthei, Nelly Nesslinger und Henni Scheller lieferten einen fantastischen Wettkampf. Sie gewannen den Sprint, das Medizinballstoßen und den Weitsprung und wurden im Hürdensprint Zweite. Besser geht es fast nicht!
Alessia Basile und Sophia Stein machten bei den kleinsten Leichtathleten ihren ersten „Schnupperwettkampf“ mit und brachten stolz eine Urkunde und eine Medaille nach Hause.

Bei den Nordrheinmeisterschaften in Krefeld musste  sich Louis Jäger gegen seinen Dauerrivalen über die 100 m diesmal geschlagen geben – zum ersten Mal seit fast 2 Jahren! Sein Trost: die Nordrhein-Vizemeisterschaft in einer fantastischen Zeit. Ganz nebenbei wurde er auch noch Fünfter im Weitsprung. Ein grandioses Resultat!

Absolut enttäuschend war das Interesse am 4. Familiensportfest in Hoisten. Nur 5 Mannschaften nahmen teil. (Beim letzten Mal waren es 14!) Dafür hatten die Teilnehmer aber jede Menge Spaß, und es gab einige wirklich herausragende Ergebnisse. Die Kinder wurden für ihre Teilnahme mit einer Medaille belohnt, die Erwachsenen mit einem Muskelkater. Es siegte das Team Bölles/Dammer/Jäger hauchdünn vor dem Team Jansen/Scheller. Auch die Mannschaften Stein/Basile/Kuß/Manthei,  Saynisch und  Wahls/Tautges schlugen sich ganz beachtlich. Aber die Ergebnisse waren zweitranging.

Zum ersten Mal nahm Johanna Dammer an einem U 18-Sportfest teil. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung gleich zweimal um fast einen halben Meter und wurde gute Vierte. Leider fing es pünktlich zum Sprint an zu regnen, und auch der stark böige Gegenwind ließ keine gute Zeit zu.

Drei Hoistener Sportler nahmen erstmalig am qualitativ stark besetzten Abendsportfest des ASV Köln teil. Anna Bölles lief über die 100 m eine neue, gute persönliche Bestzeit. Johanna Dammer kam nach ihrem guten Weitsprung-Auftritt in Dormagen mit ihrem Anlauf in Köln überhaupt nicht zurecht, verschenkte bei jedem Versuch fast 1 Meter und konnte so den Endkampf nicht erreichen. Louis Jäger schließlich, genau wie Anna vom vielen Schulsport der letzten Tage ermüdet, wurde im 100 m-Sprint Zweiter.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Anna Bölles beim Schülersportfest in Dormagen: Der Weitsprunganlauf wollte überhaupt nicht passen, und zudem verletzte sie sich auch noch beim Hochsprung. Merrit Jansen wurde jeweils Zweite im Hochsprung und im Speerwerfen mit guten 28,08 m. Louis Jäger musste sich über 100 m erneut geschlagen geben, sprang aber mit 5,86 m eine überragende Weite.

3 Stadtmeister!

Bei den Neusser Stadtmeisterschaften dominierte Louis Jäger den Dreikampf nach Belieben und siegte souverän. Außerdem startete er erstmalig über 800 m, siegte auch dort und lief gleich eine tolle Zeit. Stadtmeisterin über 800 m wurde Fanny Braun, und das obwohl sie bei den älteren Mädchen starten musste. Sie, Luisa Kuß und Rebecca Saynisch hatten im Dreikampf dasselbe Handicap, belegten aber gute Plätze, genau wie Charlotte Scheller und Anna Oehl. Rebecca Pult startete über 800 m und im Dreikampf und wurde 6. bzw. 7. Rebecca und Anna starteten auch noch über die 800 m.

Eine wundervolle Saisonabschlussfahrt machten die Hoistener Leichtathlet(inn)en in die JH Radevormwald. Ein Wochenende lang gab es tolle Geländespiele, viel Spaß und Spiel, und auch das Wetter gab sich diesmal richtig Mühe. Unsere Großen und Kleinen hatten sich diesen wirklich tollen Abschluss verdient.

Und noch ein paar schöne Erfolge: 5 Hoistenerinnen nahmen am Erftlauf teil. Eva Manthei lief bei den 9-jährigen Mädchen auf einen tollen ersten Platz. Im selben Lauf wurde Fanny Braun   noch 5., Marie Stein 12. und Rebecca Saynisch 13. Bei den Allerjüngsten gibt es richtigerweise keine Platzierung, auch wenn manche fanatischen Eltern das gerne hätten. Bei ihnen lief Nelly Nesslinger ein tolles Rennen.

Leichtathlet(inn)en aus vielen Ecken Nordrhein-Westfalens gaben sich in der ARENA-Sporthalle in Düsseldorf ein Stelldichein. Mitten unter ihnen (leider nur) 3 Sportler aus Hoisten: Luisa  Kuß musste im älteren Jahrgang bei den 10-jährigen Mädchen starten und wurde mit 2 tollen persönlichen Bestleistungen Vierte im Weitsprung (!) und Achte im 50 m-Sprint. Ellen Rath machte ihre Sache nach überstandener Krankheit gut und wurde 11. im Weitsprung und 17. im Sprint. Gewohnt souverän trat Louis Jäger auf: Er siegte im Weitsprung und mit einer fantastischen Zeit auch über 60 m (7,61 s!).
Jetzt ist für die Leichtathleten Wintertraining angesagt, bevor es im Februar wieder auf Sportfeste in die Halle geht. Wir wünschen allen Kindern, Jugendlichen, ihren Geschwistern und Eltern schöne Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Hello. Add your message here.