LA Archiv 2012

Drei Sieger beim Erftlauf in Neuss
Nur 5 Hoistener Läufer/innen starteten beim Erftlauf. Aber die trumpften noch einmal groß auf: Philipp Wiethoff, Nadine Pult und Oscar Schwarz siegten in ihrer Altersklasse, Aileen Romahn wurde Zweite und Tim Wiethoff Fünfter.

Damit ist die Saison 2012 vorbei. Sie brachte wieder einmal tolle Resultate. Nun sind alle sehr gespannt, wie es im nächsten Jahr mit der Startgemeinschaft klappen wird. Zur Erinnerung: (Nur) Für Mannschaftswettbewerbe und Staffeln bilden die Hoistener in der kommenden Saison eine Startgemeinschaft mit dem Düsseldorfer Sportverein 04 (StG Düsseldorf/Hoisten). Da beide Vereine über sehr starke Leichtathlet(inn)en verfügen und sich genau dort ergänzen, wo ihnen Athleten fehlen, dürfte von der StG einiges zu erwarten sein.

Dormagener Schülersportfest
Beim 43. Dormagener Schülersportfest kam es bei den 12-Jährigen Mädchen zu einem dramatischen Weitsprungwettbewerb. Monice Köster schaffte mit 4,27 m die „magische“ 4-m-Grenze und wurde damit „nur“ Zehnte. Teresa Manthei sprang exzellente 4,70 m und konnte damit nicht einmal gewinnen; sie musste sich um 3 Zentimeter geschlagen geben. Im Dreikampf wurde Merrit Jansen Zweite und Aileen Romahn Dritte, Mats Manthei 6. und Laura Lenzen 13.

Trotz widriger Wetterbedingungen kam es bei den offenen Vereinsmeisterschaften des DSV 04 in Düsseldorf zu einer Flut von persönlichen Bestleistungen. Merrit Jansen schaffte mit 4,09 m endlich auch die 4-m-Marke im Weitsprung, sprang 1,20 m hoch warf den Ball 45,5 m weit und damit einen neuen Vereinsrekord. Monice Köster übersprang im Hochsprung 1,20 m, Teresa Manthei 1,30 m. Auch Oscar Schwarz knackte im Weitsprung die 4-m-Marke und schaffte 4,07 m; er lief darüber hinaus noch eine sehr gute Zeit über 75 m. Mats Manthei und Maximilian Schöpkens machten einen ausgeglichenen, guten Dreikampf. Leider fing es zur Hälfte des Sportfestes stark an zu regnen, was zusammen mit der Kälte dazu führte, dass es abgebrochen werden musste. So konnte Elisa Setzkorn ihren Dreikampf nicht beenden, und auch Chantal Köster und Svenja Jansen mussten sich mit einem Dreikampf begnügen. Wegen der nassen Anlaufbahn konnte der Hochsprung für sie leider nicht mehr durchgeführt werden. Schade, denn sie hatten sich sehr darauf gefreut – haben sie doch in Hoisten und Umgebung immer noch keine Möglichkeit, Hochsprung zu trainieren geschweige denn als Wettkampf auszuführen.

Einzige Hoistener Starterin bei den „7 Meilen von Zons“ war Aileen Romahn, die einen tollen 2. Platz erkämpfte.

Citylauf in Korschenbroich
Nach der grandiosen Saison 2011 starteten die Hoistener Leichtathlet(inn)en mit etwas bescheideneren Ansprüchen traditionell beim internationalen Citylauf in Korschenbroich. Wie schon in den Vorjahren waren die Starterfelder mit über 100 Läufer/innen pro Altersklasse riesig. Und wieder schafften Merrit Jansen, Aileen Romahn, Teresa Manthei und Tim Wiethoff es aufs Treppchen der besten Acht: Teresa und Tim wurden Achte, Aileen Fünfte und Merrit Dritte. Nadine Pult wurde 15. und Mats Manthei 19.

Mailauf Osterath
Einen tollen Auftritt beim Mailauf in Osterath (2500 m) hatten Merrit Jansen und Tim Wiethoff; Tim wurde Zweiter, Merrit wurde Erste. Beide ließen wesentlich ältere Konkurrenz hinter sich!

Kreis-Staffel-Meisterschaften
Bei den Kreis-Staffel-Meisterschaften in Düsseldorf konnten sich die Hoistenerinnen wieder gut in Szene setzen: Die 3×800 m-Staffel der Mädchen mit Saskia de Haan, Aileen Romahn und Merrit Jansen schaffte es auf einen guten fünften Platz.

Schülersportfest Kleinenbroich
Zu einem wahren Albtraum wurde das Schülersportfest in Kleinenbroich. Es regnete den ganzen Tag und war sch…kalt. Eigentlich wären Handschuhe und Mütze eher angebracht gewesen als Spikes und kurze Hose. Die Aschenbahn war total durchgeweicht, und der Anlauf zum Ballwerfen war eine einzige matschige Pampe. Trotzdem hielten die Hoistener tapfer durch und brachten trotz der äußerst widrigen Umstände tolle Leistungen: Merrit Jansen wurde im Dreikampf Erste und Aileen Romahn Dritte; Oscar Schwarz schaffte es auf den 5., Jakob Ring auf den 6. und Nadine Pult auf den 8. Platz. Auch Simon Ring, Leon und Saskia de Haan sowie Valerie Brenner freuten sich über eine gute Platzierung und eine schöne Urkunde. Am meisten aber freuten sich alle auf ein warmes Zuhause.

Auch für den Rosellener Abendlauf interessierten sich nur 4 Läufer der Germania: Merrit Jansen konnte den Lauf ihrer Altersklasse gewinnen, Aileen Romahn wurde .

Toller Auftritt in Rosellen!
Nur 4 Läufer/innen starteten beim Rosellener Abendlauf, aber wie!! Merrit Jansen wurde in ihrer Altersklasse ebenso Zweite wie Oscar Schwarz, Tim Wiethoff eroberte den dritten Platz und Aileen Romahn wurde Vierte. Alle liefen tolle Zeiten.

Wieder eine Kreismeisterin!
Gleich zwei Hoistenerinnen standen bei den Kreis-Einzel-Meisterschaften zusammen auf dem Siegertreppchen! Teresa Manthei gewann das Ballwerfen mit fantastischen 43,0 Metern und wurde Kreismeisterin, und Merrit Jansen – in der höheren Altersklasse gestartet – schaffte es sensationell auf den dritten Platz und holte sich die Bronzemedaille. Auch Aileen Romahn konnte in der höheren Altersklasse überzeugen und wurde 11. Beide ließen einige „Asse“ des ART Düsseldorf hinter sich. Oscar Schwarz startete über 75 m und im Weitsprung.

Triumphaler Doppelsieg beim Sommernachtslauf
Nur 3 Läuferinnen starteten beim Neusser Sommernachtslauf – und alle kamen aufs Treppchen! Merrit Jansen (Erste) und Aileen Romahn (Zweite) feierten einen triumphalen Doppelsieg! Der Riesenerfolg wurde komplettiert durch den dritten Platz von Teresa Manthei in ihrer Altersklasse.

Und noch eine Kreismeisterin!
Bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften/Kreisbestenkämpfen wurde Teresa Manthei im Vierkampf Kreismeisterin! Sie sprintete dabei die 75 m in starken 10,97 Sekunden und warf den 200 g-Ball überragende 45 Meter weit! Tolle Ergebnisse gab es auch bei allen anderen Hoistenern: Merrit Jansen wurde in der jüngeren Altersklasse Dritte, Aileen Romahn Vierte, Oscar Schwarz Fünfter, Nadine Pult 16. Mats Manthei, der nach zwei Disziplinen noch geführt hatte, wurde wegen eines schwachen Sprints Elfter.

Hello. Add your message here.