Aktuell

Mitgliederexplosion in der Wing Chun Abteilung

Über vierzig junge und alte Neusser und Hoistener nutzen das Wing Chun Angebot des DJK Breitensports. Das ist all zu verständlich, denn diese chinesische Kampfkunst lehrt nicht nur einen effektiven Weg der Selbstverteidigung, sondern kräftigt auch die Gesundheit und sorgt für Energie im Alltag. Wesentliche Komponenten des Wing Chun sind gleichzeitig die Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Bewegungslehre, Atmungslehre, Ernährungslehre, Energielehre

Das Studium dieser Lehren und die praktische Anwendung sind ein Weg, das eigene Leben zu verlängern und sich Gesundheit und Lebensfreude bis ins hohe Alter zu bewahren.

Menschen, die Wing Chun trainieren, stellen häufig fest:

– Rückenprobleme verschwinden
– Kopfschmerzen lösen sich auf
– Stress und Angst werden beseitigt
– Krankheiten kommen seltener und heilen schneller
– Bewegungen werden leicht und geschmeidig
– das Selbstbewusstsein steigt
– Aktivität bereitet Freude
– ein allgemeines Wohlbefinden stellt sich ein

Bei einer großen Zahl der modernen Zivilisationskrankheiten können bereits wenige Stunden Sport in der Woche Linderung oder sogar Heilung bewirken. Das Hoistener Wing Chun Training ist von der ersten bis zur letzten Bewegung nach der präventiven Gedankenwelt der traditionellen chinesischen Medizin optimiert, so dass es Körper, Geist und Seele ganzheitlich in Richtung Gesundheit bewegt.

Wie funktioniert das genau?

In der ersten Stufe wird der Körper gekräftigt. Durch Qi Gong Übungen wird die Dichte und somit auch die Stabilität und Elastizität der Knochen erhöht, ebenso die Fähigkeit der Knochen lebenswichtige Bestandteile des Blutes herzustellen. Von der besseren Qualität des Blutes profitiert wiederum der gesamte Organismus.

Die Muskeln werden gekräftigt und auf eine neue Weise in den Bewegungsapparat integriert, wodurch der Energie- und Sauerstoffverbrauch des Körpers für äußere Bewegungen reduziert wird und diese Ressourcen dann für neuronale und organische Aktivitäten zur Verfügung stehen.

Bewegung entsteht jetzt vermehrt unter Einsatz der Sehnen. Neben ihrer Funktion, die Muskulatur mit den Knochen zu verbinden, haben sie die Fähigkeit bei minimalem Kraftaufwand enorme kinetische Energien freizusetzen. Bewegungen werden leicht, schnell, explosiv und scheinbar mühelos. Sehnen haben darüber hinaus die Eigenschaft, auch bei mehrjähriger Trainingspause nicht zu degenerieren. Hinzu kommt, dass Sehnen keinem direkten Alterungsprozess unterliegen. Ein gesunder funktionstüchtiger Bewegungsapparat bleibt bis ins hohe Alter erhalten.

Was kommt danach?

Ist der Bewegungsapparat entwickelt, füllen wir ihn mit Energie. Lebensenergie ist eine Größe, welche in China seit 4000 Jahren erforscht wird. Sie wird als Vorraussetzung für körperliche Bewegung, für Heil-, Erhol-, und Entwicklungsprozesse, für Denkprozesse und jede menschliche Aktivität gesehen Wing Chun lehrt, diese Lebensenergie (chinesisch: Chi) wahrzunehmen, zu bewahren, zu mehren, zu lenken und optimal einzusetzen.

Haben Sie nun Interesse, eine fantastische Kampf- und Bewegungskunst auszuprobieren, freut sich die Wing Chun Abteilung auf ihren Besuch.

wc2010052903_668

Hello. Add your message here.