Aktuell

Vorstand der Radabteilung im Amt bestätigt

Am 22.02.2013 fand die 7. Jahreshauptversammlung der Radsportabteilung der DJK Germania Hoisten im Vereinsheim der Matthias-Ehl Bezirkssportanlage statt. Abteilungsleiter Michael Daniels konnte über 50% der aktiven Radler begrüßen. Dass die Anzahl nicht höher war, war der Erkältungs- und Grippewelle sowie dem Umstand, dass einige Radler auch den Wintersport frönen, geschuldet.
Michael Daniels und Sportwart Norbert Klerings ließen das abgelaufene Sportjahr Revue passieren. Neben den üblichen Trainingsausfahrten, fand im letzten Jahr am 14.04.2012 das obligatorische Anfahren der Radsaison statt. Bei kühlen aber immerhin trockenen Wettern drehte man eine gemeinsame Runde im Kreisgebiet, die von einem Einkehrschwung in Dormagen-Zons unterbrochen wurde. Nach der Rückkehr in die heimischen Gefilde setzte man sich noch in gemütlicher Runde zur Regeneration zusammen.

Tour nach Blankenheim

Das weitere Highlight war dann am 30.06.2012 die 2-tägige Tour von Hoisten nach Blankenheim in der Eifel und zurück, an der immerhin 22 Radler teilnahmen. Die Übernachtung erfolgte in der dortigen Jugendherberge, der Burg Blankenheim, sodass hier die Erinnerungen an die meist schon etwas länger zurückliegende Schulzeit und Klassenfahrten aufgefrischt werden konnten. Erstaunlich war aber auch, was die Ehe bei einigen der Radlern bewirkt hat bzw. wie diese zu einer gewissen Unselbständigkeit führen kann. So hatten einige der Herren doch gewisse Schwierigkeiten ihre Betten selber zu beziehen. Vielleicht sollten die Damen ihre Gatten doch öfters mal mit in die Hausarbeit einbeziehen (dass schreibt jemand, der Betten beziehen kann). Für die Rückfahrt war eine Runde durch die landschaftlich reizvolle Eifel geplant, allerdings drohten bereits am Morgen dunkle Wolken am Himmel und verhießen nichts Gutes. Schweren Herzens entschloss man sich daher doch den direkten Weg in das heimatliche Hoisten einzuschlagen und so schaffte man es doch noch trockenen Rades nach Hause zu kommen. Hier konnte man dann bei herrlichem Sonnenschein noch einige gemeinsame Getränke im Vereinsheim der Hoistener Tennisabteilung einnehmen. Dass besondere an der Fahrt in diesem Jahr war, dass Hennes Helten die Gruppe mit seinem Wohnmobil begleitete, sodass man auch immer wieder einen Zwischenstopp mit Verpflegung einlegen konnte.
Das traditionelle Abfahren, was durch die Teilnahme an der RTF in Büttgen geprägt ist, fiel diesmal den Witterungsverhältnissen anheim oder anderes gesagt, ins Wasser. Als Jahresabschluss gab es dann aber Anfang Dezember noch einen gemeinsamen Brunch in der Classic Remise in Düsseldorf.
Nach dem Jahrerückblick stand dann, wie in jeder Jahreshauptversammlung eines Vereins, der Kassierer im Blickfeld der Vereinskameraden. Da sich die finanziellen Verpflichtungen der Radsportabteilung doch in einem recht überschaubaren Rahmen bewegen und nicht all zu viele Transaktionen anfallen, legte Kassierer Hennes Helten einen kurzen Kassenbericht vor, der zur Freude aller sogar noch einen Überschuss auswies.
Die beiden Kassenprüfer Norbert Buddatsch und Hans Georg Schmidt bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und schlugen die Entlastung des Vorstandes vor. Diesem Vorschlag wurde dann einstimmig gefolgt.
Nun standen noch die Wahlen auf der Tagesordnung. Sowohl Abteilungsleiter Michael Daniels, wie auch Sportwart Norbert Klerings stellten sich zur Wiederwahl. Aus der Versammlung kamen keine weiteren Vorschläge, sodass die beiden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden.
Als Nachfolger für den ausscheidenden Kassenprüfer Norbert Buddatsch wurde Manfred Helten ebenfalls einstimmig gewählt.
Nachdem das vergangene Jahr abgeschlossen war und die Weichen für die Vorstandsarbeit der nächsten Jahre gestellt wurden, konnte man sich den Aktivitäten des Jahres 2013 zuwenden.
Das Anfahren wird am 13.04.2013 um 15 Uhr an der Matthias-Ehl Sportanlage starten. Wie immer wird es eine lockere Einrollrunde durch die Weiten des Niederrheins geben, dem sich ein gemütliches Beisammensein anschließen wird. Hier haben wie immer interessierte Gäste die Möglichkeit die Gruppe kennen zu lernen. Um Überschneidungen mit den Schulferien und der Hoistener Spätkirmes zu vermeiden, wurde das Abfahren auf den 19.10.2013 terminiert.
Als Jahreshöhepunkt soll auch wieder eine mehrtägige Tour durchgeführt werden. Angedacht ist hier am 06.07.2013 die Teilnahme an der RTF in St. Vith in Form der dort stattfindenden Dreiländertour, die durch Deutschland, Belgien und Luxemburg führt. Aus der Gruppe kam die Anregung bereits am Freitag mit dem Rad anzureisen, am Samstag die RTF zu fahren und sonntags die Heimfahrt wieder mit dem Rad zu unternehmen. Sportwart Norbert Klerings wird eine diesbezügliche Planung in Angriff nehmen und die Mitglieder der Radsportgruppe hierüber informieren.
Die Aus- und Trainingsfahrten werden, sobald die Witterung und die Lichtverhältnisse es zulassen, mittwochs um 18.00 Uhr, samstags um 15.00 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr an der Matthias-Ehl Sportanlage in Hoisten starten. Für den Samstag sind dann, je nach Interesse, auch längere Ausfahrten angedacht.
Als Neuerung soll in diesem Jahr erstmals eine „Fun-Gruppe“, böse Zungen sagen „Kaffeefahrtgruppe“, angeboten werden. Hennes Helten möchte hier älteren, aber immer noch radbegeisterten Männern und Frauen oder Menschen, die sich noch nicht auf ein Rennrad trauen, die Gelegenheit geben, 1,5 bis 2 stündige Touren mit gemäßigtem Tempo zu fahren. Hierfür ist dann auch kein Rennrad erforderlich, ein Tourenrad ist vollkommen ausreichend. Treffpunkt wird dann ebenfalls samstags um 15.00 Uhr an der Matthias-Ehl Sportanlage in Hoisten sein.
Interessierte Radler sind jederzeit herzlich willkommen.
Hello. Add your message here.